Die Botenstoffe des Körpers

Das endokrine System umfasst Organe, Gewebe und Zellgruppen, die eines gemeinsam haben: die Steuerung verschiedenster Körperfunktionen mithilfe von Hormonen. Stoffwechselvorgänge, Wachstum, Sexualität – alle sind von den Hormonen beeinflusst. Über dreißig verschiedene davon werden in den sogenannten endokrinen Drüsen produziert.

Als chemische Botenstoffe gelangen sie über den Blutkreislauf an ihr Ziel oder beeinflussen direkt ihre Nachbarzellen. Ihre Wirkung kann entweder ergänzend oder hemmend sein, wobei die Wechselwirkung mit anderen Drüsen und Hormonen ein empfindliches Beziehungsgeflecht darstellt. Bereits kleine Veränderungen können hier große Auswirkungen haben. Bei Komplikationen empfiehlt es sich, einen Hormonspezialisten (Endokrinologen) aufzusuchen.