Bis auf die Knochen

Die Osteologie (von griechisch osteon = Knochen, logos = Lehre; „Knochenlehre“) ist die Lehre von den Knochen bzw. vom Skelettsystem. In der Medizin beschäftigt sich die Osteologie mit dem physiologischen Aufbau der Knochen sowie mit den Prozessen des Knochenstoffwechsels bzw. dessen Erkrankungen. Es geht um die Diagnostik und Therapie von Krankheiten wie Osteoporose („Knochenschwund“), Osteomalazie/Rachitis („Knochenerweichung“), aber auch selteneren Erkrankungen wie Osteogenesis imperfecta und Hypophosphatasie.