Wie steht es mit der Fruchtbarkeit?

Bleibt eine Schwangerschaft aus, sollten sich immer beide Partner untersuchen lassen. Auch beim Mann gibt es eine Reihe von Möglichkeiten, den Ursachen einer eingeschränkten Fruchtbarkeit auf die Spur zu kommen. Neben einem ausführlichen Erstgespräch (Anamnese) findet eine körperliche Untersuchung (Genitalstatus) statt sowie ein Ultraschall der Hoden. Mit einer fertilitätsbezogenen Hormonuntersuchung kann man prüfen, ob die hormonelle Steuerung der Hodenfunktion in Ordnung ist oder ob sich begleitende Hormonstörungen finden. Oft liefert die Untersuchung einer Samenprobe (Spermiogramm) des Mannes wichtige Hinweise auf eine mögliche Fruchtbarkeitsstörung. Sofern notwendig werden auch genetische Fruchtbarkeitsuntersuchungen angeboten. In enger Kooperation mit unseren Kinderwunschärzten können die Ursachen des unerfüllten Kinderwunsches bei Bedarf auch interdisziplinär abgeklärt werden.