Gynäkomastie und andere Hormonstörungen

Das Brustdrüsengewebe reagiert sehr empfindlich auf Störungen des Gleichgewichts zwischen männlichen und weiblichen Geschlechtshormonen. Eine (schmerzhafte) Brustdrüsenvergrößerung bei Männern kann daher sowohl physiologische als auch pathologische Ursachen haben: ganz normale Hormonschwankungen z. B. in der Pubertät oder im Alter, aber auch krankhafte Prozesse, die den Hormonspiegel aus dem Gleichgewicht bringen. Oft gelingt durch eine ausführliche Anamnese, körperliche Untersuchung sowie eine Hormonanalyse eine schnelle Klärung der Ursache.